Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Du möchtest mehr Input? Dann melde Dich zum Newsletter an. Einfach im Kontaktformular 'Newsletter zusenden' eingeben. Du magst deinen Kommentar zu diesem Thema abgeben? Dann schreibe bitte erst die Überschrift und dann den Kommentar. Wenn Du eine Webseite hast, gib sie an und ich verlinke sie mit Deinem Namen. Ich freue mich auf Dich!

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Die Lüge: Warum Talente ein erfolgreiches Leben aufbauen!

Veröffentlicht am 16.06.2015

Ich habe 1000 Talente, jedoch nicht eines davon ist zu 100% ausgeprägt. Das ist ein selbstgefundener Spruch aus meiner Jugend. Und er ist immer noch wahr. Damals dachte ich jedoch, dass nur wer etwas wird, der ein ausgeprägtes Talent besitzt. Selbstzweifel und Kritik stiegen dadurch an.

Heute weiß ich, daß Talent überbewertet wird. Jeder kann fast alles erreichen, was er möchte. Und um das zu verstehen, rede ich jetzt erst mal über die eine Sache im Leben, die jeden betrifft.

Allen ist eines sicher. Wir werden sterben, stimmt’s?

Viele Menschen, die erfolgreich sind, benutzen den Tod als Anschubser.

Der Grund ist nicht scheitern und rumjammern. Auch nicht, dass sie sterben möchten. Sondern sie haben das Ziel, dass wenn sie dieses Leben verlassen, all das erreicht haben, was sie sich vorgenommen haben.

Ihnen hilft dieser Anschubser dabei.

Auch du wirst eines Tages dieses Leben verlassen. Deine Ziele wirst du gewiss verfehlen, wenn du frühzeitig aufgibst und das Handtuch wirfst.

Falls du jetzt denkst, dass Talent der Schlüssel zum Erfolg ist, liegst du komplett verkehrt! Denn es gibt eine Regel zum Erfolg:

Schnick-Schnack-Schnuck... Harte Arbeit schlägt immer Talent.

Dieses Prinzip gilt überall, nicht nur im Geschäftlichen, sondern auch im Privaten.

Im Leistungssport gibt es folgendes Sprichwort:

Harte Arbeit schlägt dein Talent, wenn du mit deinem Talent nicht hart arbeitest.

Dieses Prinzip ist 1 zu 1 auf’s Leben anwendbar und kann von jedem von uns umgesetzt werden.

Glaubst du es gibt ein einfacheres Geheimnis als dieses?

Malen wir doch mal zwei Bilder.

Das erste für Mädels: Du bist eine hervorragende Hausfrau und Mutter. Du managst deine Kinder, dass Haus ist tippi-toppi, deinem Mann hälst du den Rücken frei und du schaffst es in Vereinen aktiv zu sein. Dein Rat ist gefragt, wenn es um Dekorationen und Beköstigungen auf Feiern geht. ect.

Das zweite für Jungs: Du bist auf deinem Arbeitsplatz, im Lager, der Wissende. Du weißt genau, wo die spezielle Schraube liegt, bei wem sie bestellt wird, oder wer in einem Lieferengpass noch etwas auf Lager hat. Du weißt vielleicht auch, durch deinen vorherigen Arbeitsplatz, wie diese Schraube an der Drehbank hergestellt wird. Du kannst es sogar tun und sie einbauen.

Was bringen dir deine Talente, wenn du keine Freude und Annerkennung daraus ziehst. Wenn du nach der Elternzeit Angst hast in dein Berufsleben einzutauchen und dich auch dementsprechen bezahlen lässt? Oder bloß weil die Kollegen über die Lageristen lächeln, du nicht in Gehaltsverhandlungen gehst, oder dich irgendwann mal auf einen spannenderen Job bewirbst. Manchmal mag man auch etwas ganz anderes machen und sein eigener Chef werden.
Ich frage die ernsthaft: Was bringt dir dein Talent, wenn du dich darauf ausruhst und wartest, dass es schon irgendwer anerkennt?

Du solltest dir bewusst sein, dass der Weg zum Erfolg nicht reibungslos verlaufen wird. Egal, ob du angestellt bist, oder den Sprung in die Selbstständigkeit wagst.

Dein Weg wird mal steil bergan oder bergab gehen. Pfützen musst du ausweichen und die Jahreszeiten wehen dir um die Ohren. Vielleicht liegt ein Teil der Böschung auf deinem Weg und möglicherweise gabs auch einen Steinschlag, den du erst mal beiseite räumen musst. Der Weg wird sich gabeln und du wirst dich entscheiden müssen. Bei falscher Wahl musst du auch mal wieder zur Gablung zurückgehen, oder du suchst dir einen Weg durch absolutes Neuland. All das nur um deine Fähigkeiten zu testen und um zusehen, ob du den Kurs halten kannst. Ob du dein Ziel erreichst.

Du verkaufst dich unter deinen wirklichen Möglichkeiten, wenn du denkst, dass du in der Firmenhirachie aufsteigst, oder dass du ein großartigen Partyservices (Onlinestore für Ersatzteile) aufbauen kannst, ohne das du erschöpft von der Arbeit bist, welche du Tag für Tag hineinsteckst.

    Erfolg verdient man sich durch den Verzicht auf unnötige Tätigkeiten, harte Arbeit und dem ständigen Willen, nicht auslernen zu wollen.

Brennt man da nicht aus? Ja doch! Aber man braucht auch diese Zeit um aufzubauen und seine Grenzen abzustecken.

Workaholic habe ich ein paar Jahre betrieben. Das hat mein Geschäft aufgebaut und auf das Level gebracht, auf dem es heute ist. Auf viele Dinge habe ich verzichtet. Ich bin froh, dass die Diamanten, die meine Freunde sind, mir nicht wegen Vernachlässigung gekündigt haben.

Es kam der Tag, an dem ich darauf hingewiesen wurde, dass ich ein „Flachatmer“ sei. Ich war entsetzt, denn was ich nicht wollte, war meinem Körper zu wenig Sauerstoff zu geben. Das würde bedeuten, dass ich zu früh krank und alt sein würde. In diese Schlange der Gesellschaft wollte ich mich nicht einreihen.
Also kaufte ich mir Bücher, Coaches und Seminare um das in den Griff zu bekommen. Das bekam ich auch. Und ich empfehle jedem der erfolgreich sein will, dass er meine Erfahrungen nicht wiederholen muss, sondern sich von Anfang an Hilfe und Rat zu holen. Sich ein Team aufzubauen - dazu komme ich jedoch in einem anderen Artikel.

In der letzten Woche habe ich höchstens zwei Stunden Fernsehen geschaut. Meine Bücher erweitern mein Wissen und meinen Horizont. An meinem freien Tag nehm ich die Hälfte der Zeit um meine Gedanken zusammen zufassen. Jedoch wenn ich nach Feierabend Freizeit habe, dann geniese ich sie. Ich weigere mich jedoch unnötige Freizeitgestaltung zu betreiben. Schaue ich mir einen Kinofilm an, dann spiegel ich ihn wieder - ziehe die Philosophie daraus und suche Gespräche mit meinen Mentoren und Freunden. Ist es ein Film zur Verdummung der Menschheit, dann kommuniziere ich das ebenfalls. Ich mache Yoga um mich körperlich zu ertüchtigen und das Abschalten meiner Gedanken zu üben. Dadurch habe ich jederzeit klare Gedanken. Täglich gehe ich mehrmals ganz bewusst, denn wenn man voranschreiten will, sollte man sich auf den Weg machen. In meinem Büro hängt genau an der Stelle wohin mein Blick schweift, wenn ich vom Bildschirm weggucken will THE HOLSTEE MANIFESTO von 2009. Als ich es damals fand, war ich innerlich so gerührt und und musste unter aufwallenden Gefühlen bei jedem einzelnen Satz nicken. Unbedingt wollte ich, dass das mein Leben sein sollte. Und es ist die Basis für meinen Alltag gworden. Und sonst?

Ansonsten arbeite ich hart.

Während meiner Tätigkeiten bin ich voll konzentriert und fokussiert. Bevor ich mit einem Menschen arbeite, bereite ich mich auf ihn vor. Nach dem Termin bereite ich nach. Was wichtig ist schreibe ich auf um mich beim nächsten Treffen gut vorbereiten zu können.

Sobald in meinem Inneren etwas hochkommt wie z.B. Keine Lust!, dann arbeite ich ebenfalls daran. Ich motiviere mich.
Wenn jemand abfällig über Arbeit redet, dann bremse ich ihn oder geh weg. Es sind seine Probleme mit seiner Lebenseinstellung, die er durch sein, wenn auch vielleicht lustiges lammentieren als Glaubenssätze bei anderen setzten mag. Da spiele ich nicht mit. Soll er doch mal mit meinen Glaubenssätzen leben, vielleich hat er dann Spaß an Arbeit und Erfolg!

Hast du ein Ziel vor Augen - steht deine Vision für dein Leben fest vor deinen Augen? Super! Dann verfolge das mit Leidenschaft und die investierte Arbeit stellt niemals ein Problem dar.

Wenn du begreifst, dass du es schaffen kannst, wird dein Körper einen Weg finden, es wahr werden zu lassen.

Stopp! Warte! Harte Arbeit ist nicht alles.
Du brauchst deine tägliche Dosis Motivation!

Zig Ziglar sagte einmal:

Menschen sagen oft, dass Motivation nicht lange anhält. Gut, baden tut das auch nicht – deshalb empfehlen wir es täglich. Wir müssen unsere Motivationsdepots Tag für Tag neu auffüllen, um konsequent guten Inhalt produzieren zu können.

Dadurch wird deine Motivation undurchbrechbar!

Hol dir deine Motivation durch Bewegung. Durch Gespräche mit guten Freunden - deinem persönlichen Team! Ein Coach kann dir helfen. Und geschriebenes Wissen: Bücher. Mach dir Gedanken. Schreibe sie auf. Lese sie immer wieder mal durch und verwerfe die, die dir nicht dienen. Wisse ständig um dein Ziel in diesem Leben. Motivationsvideos von YouTube, Motivations-CD‘s beim Autofahren.... Jedoch auch die Musik, die du damals hörtest, als du am Anfang deiner Karriere standst - damals, als du glaubtest, dass dir deine Welt zu Füssen liegt. Diese Musik holt dir genau das Gefühl wieder. Es gibt so viele Motivationsquellen. Zapf sie an! Unglaubliche Motivation wird freigesetzt und dadurch werden deine Ziele immer wieder in deine Gedanken gerufen. Dein Schweinhund hat nichts mehr zu sagen und du läufst zu Hochleistung auf.

Meditation ist das Gegengewicht zur Motivation. Also meditiere. Finde deine Mitte, komme zur Ruhe. Scheffel Kraft aus dieser Stille. Auch hier gibt es viele Anleitungen im Internet, in Büchern und auf andere Medien. Suche deine Art. Mir tat‘s gut, dass Ganze in einer Gruppe zu lernen. Damals fing es mit Autogenem Training an...

Möglich, dass du leicht die Konzentration bei deiner Arbeit, im Gespräch und beim Verfolgen deiner Ziele verlierst. Du wirst schnell abgelenkt. Dein Schweinehund plappert und die Gedankenplatte rattert. Deine Gefühle schwappen über, kriegst einfach immer weniger unter Kontrolle.

Durch deine tägliche Motivation und Meditation wirst du dein Leben unter Kontrolle haben. Du fokussiert du dich nicht nur auf deine Ziele, sondern behebst auch alle gerade genannten Probleme.

Voll und ganz kannst du dich auf deine Arbeit zum Erfolg konzentrieren und nichts und niemand wird dich ablenken können.

Es kommt dir viel vor? Du arbeitest ja schon den ganzen Tag, der Haushalt, die Kinder, die Eltern, der Verein und gönnen kannst du dir auch nichts.... ect. Ich spreche nicht von einem riesen Tagespensum an Meditation oder Motivation. Lerne beides und nutze es als Tool, dass du immer wieder hervor zauberst. Das kostet täglich max. eine halbe Stunde Zeit. Nicht am Stück, sondern über den Tag verteilt. Zeit nur für dich. Gönn dir nur das und du wirst dir bald viel mehr gönnen können.

Lebe, mache Fehler und lerne daraus! Verbessere dich jeden Tag und hab die höchsten Ansprüche an dich selber! Nur wenige Dinge musst du im Leben richtig machen, so lange du nicht zu vieles falsch machst! Setz dich konsequent mit deinen Fehlern auseinander. Wenn du sie korrigierst, regst du zudem die Produktion von Myelien an, was deinen Lernerfolg und deine Lerngeschwindigkeit erhöht. Du willst effektiv lernen? Scheue keine Fehler, denn sie sind eine präzise Lernmethode. Die meisten lernen mehr aus ihren Fehlern als aus ihren Erfolgen.
Zu Versagen ist notwendig für deinen Erfolg. Es sind Verlierer, die scheitern und aufgeben. Jeder Gewinner hat schon mal versagt, doch nach dem Scheitern schüttelt er sich und steht wieder auf. Wenn du versagst und Fehler machst, musst du wieder aufstehen und es weiter versuchen. Immer und immer wieder. Du musst dich bemühen. Egal ob du Talent hast oder nicht. Du musst es versuchen.

Wenn du jedoch denkst, dass alleine dein Talent dich zu einem unglaublichen Mitarbeiter (Selbstständigen) macht, wirst du die wichtigsten Erfahrungen nicht durchleben und trotz deines Talentes aufgeben, weil du keine Erfolge siehst.

Bleibe im Hier und Jetzt und suche dir einen Mentor. Er kann dir nicht nur individuell helfen, sondern kann dich präziese führen. Er kann dich motivieren, ist dein Gewissen und bescheunigt deinen Erfolg. Stecke genügend Leidenschaft, Herz und Fleiß in dein Ziel und es wird der Zeitpunkt kommen, an dem deine Idole dich kopieren werden.

Arbeite solange, bis deine Idole dich kopieren.

Jede großartige Person hat einen Imitator und sie orientiert sich an großen Konkurrenten.
Gehörst du zu den Menschen, die glauben, dass deine Idole wesentlich mehr Talent haben als du? Na und? Harte Arbeit schlägt Talent! Du wirst es auch schaffen, an dem Platz zu sein, wo dein Idol steht. Beim richtigen Einsatz ist Talent goldwert, reicht aber nicht alleine aus um den ganz großen Sprung zu machen.
Eine echt fiese Angewohnheit der Menschen ist, dass wir nicht unbedingt mehr machen als wir müssen. Oft denken wir, wir sollten dieses oder jenes tun. Jedoch kommt es drauf an.... Sitzen wir rum und lenken uns ab. Machen und können sind zwei Paar Schuhe!

Glaube mir eines!
Wenn du nichts machst, erreichst du nichts. Trotz deines Talentes musst du hart arbeiten. Es macht Spaß!

Was könntest du mit deinem Leben alles anstellen? Denke einmal nach! All diese Möglichkeiten...

Die Frage ist nur, wirst du es auch tun?

 

Wenn dir dieser Artikel weitergeholfen hat, dann teile ihn mit anderen, so wie ich ihn mit dir geteilt habe!

 

Ich danke dir - deine Wiebke!